Tanzpartner-Management

Nicht nur, dass das Tango lernen eigentlich ein Fulltimejob ist. Auch das Management der potenziellen Tanzpartner gestaltet sich zuweilen ganz schön aufwändig, zumindest wenn man es nicht dem Zufall überlassen möchte, wann man mit wem tanzt. Eigentlich wollte ich am Samstag zum Workshop der vielgerühmten Gast-Maestros. Doch alle Whatsapp- und Facebook-Nachrichten an meine potenziellen Tanzpartner... Weiterlesen →

Down-Dancing

Natürlich wollen wir auf Milongas mit möglichst guten Tänzern tanzen. Es schmeichelt uns, wenn diese uns auffordern. Wir versprechen uns davon den höchsten Tanzgenuss und vielleicht auch einen Statusgewinn. Besonders begehrt sind Tänzer, die sogar deutlich über unserem eigenen Niveau tanzen. Up-Dancing sozusagen. Manche Damen haben sich darauf regelrecht spezialisiert. Nun kenne ich aber auch... Weiterlesen →

Die Grille und die Ameise

Es ist so verlockend. Kaum sind die ersten Tangoschritte gemacht, ist der Reiz groß, den Unterricht einfach wegzulassen und den Tango nur noch auf Milongas zu genießen. Besonders für Folgende. Warum so viel Geld ausgeben, warum sich mit dem eigenen Nicht-Können konfrontieren und mit unzufriedenen Tanzlehrern rumärgern, warum auf die leidige Tanzkurspartnersuche gehen, wenn's doch so... Weiterlesen →

Technische Tango-Ausstattung

Männer mögen Autos, am liebsten mit viel PS. Und Männer mögen Smartphones am liebsten mit vielen Features. Und sie wetteifern gern, um das Schnellste, Größte oder Beste. Ja, ich weiß, das sind Klischees, aber irgendwo ist doch was dran oder nicht, meine Herren? Männer mögen auch Tangopartnerinnen, vorzugsweise mit vielen technischen Möglichkeiten. Im Wettbewerb stehen die Herren dann darin, wer die... Weiterlesen →

Gastbeitrag: Plädoyer zur Huldigung des Tangoherzens

Plädoyer zur Huldigung des Tangoherzens Ich bin Anfängerin, ist einer meiner ersten Sätze, wenn ich auf einer Milonga aufgefordert werde. Zum einen möchte ich damit etwas Perfektionsdruck von mir selbst nehmen, zum anderen ist das der Wink mit dem Zaunpfahl an meinen Führenden, es ist meine Art zu sagen bitte gib auf mich acht, weil... Weiterlesen →

Mein Tanzpartner-ABC

A. kam regelmäßig zu spät zum Tanzkurs. B. kam ab und zu einfach gar nicht. C. sagte immerhin kurz vorher noch ab. D. machte aus jeder neuen Figur eine Wissenschaft und analysierte erstmal gründlich. E. nahm es mit den Details nicht so genau und sagte schon nach dem 2. Versuch: "Klappt doch.". Nach den Unterrichtsstunden... Weiterlesen →

It takes two to Tango

Zwei Personen braucht es schon, damit es mit dem Tango tanzen klappt. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen, fragen sich die Damen der Schöpfung, wenn sie mit Tango beginnen wollen. Glücklich, wer einen Partner im echten Leben hat, der - wenn schon nicht tanzwütig - so doch immerhin tanzwillig ist. Obwohl - das muss man warnend anmerken -... Weiterlesen →

Tango ist wie Angeln

Man legt seinen Köder aus und dann sitzt man stundenlang rum und wartet und wartet und wartet geduldig. Und wenn nach langem Warten endlich eine*r anbeißt, ist es oft nicht der erhoffte große Fisch, sondern nur ein alter Schuh.   Mit diesem kurzen Gedanken starten wir auf unserem Tangoblog ein Special rund um das Thema "Tanzpartner". In den nächsten 10 Tagen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑