Männer, wir müssen reden

Manchmal bin ich echt sauer. Sauer auf die Tangowelt und ganz besonders auf einige (die Betonung liegt auf einige, definitiv nicht alle!) männliche Tänzer und Tangolehrer. Und zwar immer dann, wenn ich von Frauen Sätze höre, wie „Ich würde ja gern mit Tangolehrer X eine Privatstunde nehmen, aber ich möchte lieber nicht mit ihm allein... Weiterlesen →

Happy Birthday, Berlin Tango Vibes!

Heute feiern wir unseren ersten Geburtstag. Seit einem Jahr melden wir uns, mal lauter, mal leiser. Immer wenn wir Hunger haben. Die Geburtsstunde des Blogs ist damit schon unsere zweite Tangogeburtsstunde. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber könnt ihr euch auch noch an den EINEN Tag erinnern, als ihr zum allerersten Mal in... Weiterlesen →

Tanz mit mir

Es gibt sie. Diese eine Person, mit der ich ganz besonders gerne mal einen Tango tanzen würde. Ich wäre so gespannt zu erleben, wie sie sich anfühlt, wie sie tanzt: Wie ist ihre Umarmung? Ihr Kontakt? Ihr Gang? Wie interpretiert sie die Musik? Welches Gefühl vermittelt sie mir als Tanzpartnerin? Welche Emotionen transportiert sie in... Weiterlesen →

Telepathie

Manchmal funktioniert es mit der Gedankenübertragung besser als man glauben mag. Da denkt man als Führende*r nur über einen potenziellen Rückwärtsocho nach und schwupps schon führt der*die Folgende ihn aus. Da schwankt man als Folgende zwischen Kreuz und kein Kreuz und bekommt auf die eigene unausgesprochene Frage prompt die Antwort: "Sorry, ich war mir selbst nicht sicher." Noch verrückter wird's, wenn die*der Folgende einen kompletten Gedankengang... Weiterlesen →

Tanzpartner-Management

Nicht nur, dass das Tango lernen eigentlich ein Fulltimejob ist. Auch das Management der potenziellen Tanzpartner gestaltet sich zuweilen ganz schön aufwändig, zumindest wenn man es nicht dem Zufall überlassen möchte, wann man mit wem tanzt. Eigentlich wollte ich am Samstag zum Workshop der vielgerühmten Gast-Maestros. Doch alle Whatsapp- und Facebook-Nachrichten an meine potenziellen Tanzpartner... Weiterlesen →

Down-Dancing

Natürlich wollen wir auf Milongas mit möglichst guten Tänzern tanzen. Es schmeichelt uns, wenn diese uns auffordern. Wir versprechen uns davon den höchsten Tanzgenuss und vielleicht auch einen Statusgewinn. Besonders begehrt sind Tänzer, die sogar deutlich über unserem eigenen Niveau tanzen. Up-Dancing sozusagen. Manche Damen haben sich darauf regelrecht spezialisiert. Nun kenne ich aber auch... Weiterlesen →

Die Grille und die Ameise

Es ist so verlockend. Kaum sind die ersten Tangoschritte gemacht, ist der Reiz groß, den Unterricht einfach wegzulassen und den Tango nur noch auf Milongas zu genießen. Besonders für Folgende. Warum so viel Geld ausgeben, warum sich mit dem eigenen Nicht-Können konfrontieren und mit unzufriedenen Tanzlehrern rumärgern, warum auf die leidige Tanzkurspartnersuche gehen, wenn's doch so... Weiterlesen →

Technische Tango-Ausstattung

Männer mögen Autos, am liebsten mit viel PS. Und Männer mögen Smartphones am liebsten mit vielen Features. Und sie wetteifern gern, um das Schnellste, Größte oder Beste. Ja, ich weiß, das sind Klischees, aber irgendwo ist doch was dran oder nicht, meine Herren? Männer mögen auch Tangopartnerinnen, vorzugsweise mit vielen technischen Möglichkeiten. Im Wettbewerb stehen die Herren dann darin, wer die... Weiterlesen →

Gastbeitrag: Plädoyer zur Huldigung des Tangoherzens

Plädoyer zur Huldigung des Tangoherzens Ich bin Anfängerin, ist einer meiner ersten Sätze, wenn ich auf einer Milonga aufgefordert werde. Zum einen möchte ich damit etwas Perfektionsdruck von mir selbst nehmen, zum anderen ist das der Wink mit dem Zaunpfahl an meinen Führenden, es ist meine Art zu sagen bitte gib auf mich acht, weil... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑