Meine Nacht als Cash Cow

Heute bin ich die Cash Cow. An mir kommt keiner vorbei, ohne zu bezahlen. Erst das Geld, dann der Tanz. Ganz einfach. Und wo sich dieses Geld überall versteckt. Ich bin fasziniert! Da gibt es Mini-Geldbörschen, die mit sorgfältig gefalteten Scheinchen gefüllt sind, und es gibt Portmonnaies, die aus allen Nähten platzen vor lauter Karten... Weiterlesen →

Mein 1. Mal auf einer Milonga

Es ist schon ein paar Jahre her und ich hätte es fast komplett verdrängt, wenn ich nicht vor kurzem eine Freundin auf ihre erste Milonga begleitet hätte und dabei meine eigenen Erinnerungen wieder wach geworden wären. Gemeinsam mit ein paar Tangokursfreunden ging ich damals - es scheint mir ewig her - zu meiner ersten Milonga.... Weiterlesen →

Gestern und heute

Nach einer wahren Geschichte... Gestern Er sitzt auf der Milonga. Er guckt, er will, er sucht und versucht, doch er findet nicht. Verzweifelt. Unerklärlich. Frustierend. Er sitzt und sitzt und sitzt. Es ist sogar eine Dame da, mit der er schon mehrfach getanzt hat. Doch irgendwie wird das heute nichts. Sie finden einfach nicht zusammen.... Weiterlesen →

Klebrige Tänze

Es gibt diese Tänze, die sind im übertragenen Sinne klebrig, zumindest ist das das Wort, das mir dazu in den Sinn kommt. Wisst ihr, was ich meine? Ich meine diese Tänze, in denen unterschwellig zu viele heimliche Wünsche oder gar Bedürftigkeit mitschwingen - und zwar einseitig (ich kann hier selbstredend nur für die Frauenperspektive sprechen). Da... Weiterlesen →

Buenos Aires Tango Guide – Part 2: Milonga-Knigge

Andere Länder, andere Sitten – auch die Milongas funktionieren ein bisschen anders in Buenos Aires. Der Einstieg Gib Dir Zeit anzukommen. Ich weiß, jetzt bist Du endlich da, also willst Du sofort die besten Milonganächte Deines Lebens haben. Doch es dauert ein bisschen, bis man „drin“ ist. Du kennst niemand, Du verhälst Dich vielleicht noch... Weiterlesen →

Wir brauchen mehr Konsum!

Tangotänzer*innen trinken zu wenig, hört man immer wieder. Nicht von Ärzten oder Gesundheitsfachleuten, sondern von Milongaveranstaltern. Besonders dann, wenn mal wieder eine Milonga sterben muss, weil die Lokalität, in der sie stattfand, mit einem anderen Abendprogramm mehr verdienen kann. Swing scheint beliebt, na klar, da schwitzt man ja auch so richtig, nicht so wie beim... Weiterlesen →

7 Tage – 7 Milongas: Tag 5 – 7

Eine Woche Urlaub: 7 Tage, 7 Milongas - das ist das Ziel. Nicht etwa auf einer Tangoreise, sondern zuhause in Berlin. Gesagt, getan: Zu Tag 1 - 4 Tag 5: ich spüre die beiden tanzintensiven Milongas der letzten Tage in den Füßen, trotzdem geht es natürlich wieder auf die Piste. Weniger um zu tanzen, mehr... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑