Einfach nur tanzen?

„Oh schau mal, mit wem XY da gerade tanzt. Sie ist doch gar nicht so gut, warum tanzt er bloß mit ihr?“, meine Sitznachbarin weist mit den Augen auf eine Seite der Tanzfläche. Ja, jetzt sehe ich es auch. Kritisch nimmt der ganze Tisch das Tanzpaar unter die Lupe. Sofort beginnen die wildesten Spekulationen. „Ist... weiterlesen →

Fünf Beine

Man sagt: „Ein Tangopaar ist ein Körper mit zwei Herzen und vier Beinen.“ Doch heute ist irgendetwas anders. Die Milonga ist sehr voll, die Musik rhythmisch und schnell. Schon kommt eine Sacada aus ungeahntem Winkel. Fast gleichzeitig trifft ein deplatzierter Gancho unsanft mein Bein und wird sofort abgebrochen. Ich bin verwirrt, versuche, unsere vier Beine zu sortieren. Doch keine Zeit.... weiterlesen →

Welcher Tango-Event-Typ bist Du?

Unser erster - natürlich absolut ernst gemeinter und vollkommen klischeefreier - Tango-Psychotest: 1. Das Wochenende steht vor der Tür und Dein Wochenendprogramm heißt Tango, Tango, Tango. Worauf freust Du Dich am meisten? Endlich kann ich das neue schicke Kleid tragen. Ich überlege die ganze Zeit, welcher Schmuck am besten dazu passt. Außerdem übe ich schon... weiterlesen →

Unnützes Geplapper

Buenos Aires - Vibes Es ist gemeinhin bekannt, in Buenos Aires werden halbe Tangos verquatscht, bevor getanzt wird. So ist es auch heute. Das eine Lied zu Ende, das nächste noch nicht oder gerade erst angefangen. Auf der Tanzfläche bewegt sich nix. Es wird geplappert, gelacht, manchmal sogar geflirtet. Es werden Banalitäten ausgetauscht, Tipps, Erfahrungen,... weiterlesen →

Ein L packt (sich) aus

Gestatten, dass ich mich vorstelle? Ich bin ein L. Manche böswilligen Modemacher halten mich für ein XL, gutwillige für ein M. In der Tangowelt habe ich es nicht immer leicht, meist stehe ich neben einem hübschen XS oder sitze zwischen einem S und einem M. Weitere Ls sehe ich selten, oder sie entziehen sich meiner... weiterlesen →

Hard to Say I’m Sorry

Wer einen Fehler macht, entschuldigt sich. So haben wir es als Kinder gelernt, so ist es höflich, so soll es sein. Auch im Tango. Doch ganz so einfach ist es eben doch nicht. Den Folgenden wird bereits zu Beginn vermittelt, dass sie sich im Tango niemals entschuldigen müssen. Aus meiner Sicht gibt es ein paar... weiterlesen →

Weiser Rat

„Milongas verlangen viel von uns“, sagt die Maestra. „Ihr müsst euch dort von eurer besten Seite präsentieren. Gepflegt aussehen und eine gewisse Faszination ausstrahlen. Ihr wollt schließlich, dass jemand, der euch vielleicht nicht kennt, gerne mit euch tanzt. Und ihr müsst hellwach sein für den Cabeceo und im Tanz sowieso, egal in welcher Rolle, das gilt... weiterlesen →

Drei Beine

Neulich auf der Tanzfläche. Drei Beine. Ich glaube ich sehe nicht richtig. Ich muss schon müde sein. Nein, der Herr tanzt tatsächlich mit Krücke. Was soll ich davon halten? Ist es anmaßend mir Gedanken über das Leiden des jungen Tänzer(s) zu machen? Sicher tut ihm alles weh, nicht nur die Ballen wie bei uns Frauen,... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑