Down-Dancing

Natürlich wollen wir auf Milongas mit möglichst guten Tänzern tanzen. Es schmeichelt uns, wenn diese uns auffordern. Wir versprechen uns davon den höchsten Tanzgenuss und vielleicht auch einen Statusgewinn. Besonders begehrt sind Tänzer, die sogar deutlich über unserem eigenen Niveau tanzen. Up-Dancing sozusagen. Manche Damen haben sich darauf regelrecht spezialisiert. Nun kenne ich aber auch... weiterlesen →

Schwarmintelligenz

Treffen Gruppen die besseren Entscheidungen? Was ist überhaupt besser? Und wann ist eine Entscheidung eine Entscheidung? Der ganz normale Tangoplanungswahnsinn. Ich bin mir sicher, dass du das kennst. Stell dir vor du beginnst mit dem Tango. Schnell triffst du immer wieder die gleichen Pappenheimer auf den Milongas und schon bald vernetzt ihr euch über eine... weiterlesen →

Entweder oder

Tango lebt von den Polaritäten, den Widersprüchen, die Reibung erzeugen, den Gegensätzen, die sich anziehen - und das nicht nur auf, sondern auch neben der Tanzfläche: Entweder zu voll oder zu leer. Entweder viel sitzen oder schmerzende Füße. Entweder zu viele Damen oder zu viele Herren. Entweder zu jung oder zu alt. Entweder zu früh... weiterlesen →

Milonga Small-Talk Gos

Vor einer Weile haben wir hier auf unserem Tangoblog eine Artikel-Reihe zu (rein subjektiven) Milonga-Small-Talk No Gos veröffentlicht (Nr. 1: Wie lange tanzt Du schon?, Nr. 2: Was machst Du so?, Nr. 3: Wie heißt Du?). Nicht nur wir selbst, sondern auch einige unserer Leser*innen haben uns infolgedessen gefragt: "Meckern ist einfach, aber was ist... weiterlesen →

Nicht ohne meine Tango-Schuhe

Sie sind immer dabei, wohin ich auch gehe, denn man weiß nie, was die Nacht oder der Tag noch bringt. Vielleicht ruft mein Tangolehrer an und braucht mich kurzfristig am Abend als Springerin für einen Kurs oder mich überkommt spontan die Tanzlust und nach meinem Theaterbesuch möchte ich noch ein paar Runden drehen. Wenn ich... weiterlesen →

Einfach nur tanzen?

„Oh schau mal, mit wem XY da gerade tanzt. Sie ist doch gar nicht so gut, warum tanzt er bloß mit ihr?“, meine Sitznachbarin weist mit den Augen auf eine Seite der Tanzfläche. Ja, jetzt sehe ich es auch. Kritisch nimmt der ganze Tisch das Tanzpaar unter die Lupe. Sofort beginnen die wildesten Spekulationen. „Ist... weiterlesen →

Fünf Beine

Man sagt: „Ein Tangopaar ist ein Körper mit zwei Herzen und vier Beinen.“ Doch heute ist irgendetwas anders. Die Milonga ist sehr voll, die Musik rhythmisch und schnell. Schon kommt eine Sacada aus ungeahntem Winkel. Fast gleichzeitig trifft ein deplatzierter Gancho unsanft mein Bein und wird sofort abgebrochen. Ich bin verwirrt, versuche, unsere vier Beine zu sortieren. Doch keine Zeit.... weiterlesen →

Welcher Tango-Event-Typ bist Du?

Unser erster - natürlich absolut ernst gemeinter und vollkommen klischeefreier - Tango-Psychotest: 1. Das Wochenende steht vor der Tür und Dein Wochenendprogramm heißt Tango, Tango, Tango. Worauf freust Du Dich am meisten? Endlich kann ich das neue schicke Kleid tragen. Ich überlege die ganze Zeit, welcher Schmuck am besten dazu passt. Außerdem übe ich schon... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑