Wir brauchen mehr Milongueras und weniger Ballerinas

Vorab: Nichts gegen Ballerinas! Ballerinas stehen im heutigen Tango hoch im Kurs. Kein Wunder, schließlich sieht ihr Tanz einfach hübsch und elegant aus. Die Füße gestreckt, der Fußspann gebogen, die Beine lang, der Oberkörper aufrecht, der Hals gereckt und die Balance gut. Fast ein bisschen elfengleich schweben sie über's Parkett. Die Ballerina-risierung der Milonguera Man... Weiterlesen →

Anleitung zum Unglücklichsein für Tangueras

Sei niemals zufrieden mit Deinem Tanz. Es ist absolut klar, dass Du perfekt tanzen musst, alles unterhalb von perfekt ist Mist und es nicht wert "Tango" genannt zu werden. Sei überzeugt, dass alle anderen besser tanzen als Du und Du es sowieso nie lernen wirst. So ist es nämlich, du bist untalentiert, unfähig und ohne... Weiterlesen →

Feministischer Tango – Impressionen aus Buenos Aires

Buenos Aires, Dezember 2019. Das Selbstverständnis von Frauen in Argentinien verändert sich. Mit #Niunamenos (deutsch: Nicht eine (Frau) weniger) kämpfen sie gegen Frauenmorde und Gewalt gegen Frauen und LGBT's. Sie fordern (bisher ohne Erfolg) den legalen Schwangerschaftsabbruch und die klare Trennung von Staat und Kirche. Über 200.000 Teilnehmer*innen kamen zum argentinischen Frauenkongress im Oktober 2019... Weiterlesen →

Ein Blick von außen

Sie kommt aus Afrika und lebt in Deutschland. Sie tanzt keinen Tango, doch sie hat Freunde und Bekannte, die Tango tanzen. Manche sind sogar Lehrer*innen, andere ambitionierte oder einfach begeisterte Tänzer*innen. Ein Tango-Festival und mehrere Workshops hat sie schon erlebt. Nicht als Teilnehmerin, sondern mit dem Blick von außen. Sie war bei der Organisation beteiligt.... Weiterlesen →

Gastbeitrag: Frauenpower – Ein Besuch auf der Weibermilonga

Weibermilonga. Als ich davon das erste Mal hörte, musste ich an dicke, marktschreiende Fischweiber denken, wie man sie in einem alten Film im Hafenhintergrundgetümmel sieht. Natürlich war mir klar, dass diese Assoziation weitab der Realität war: Der Name sollte nur klarstellen, dass die Milonga ausschließlich für das weibliche Geschlecht gedacht ist. Doch warum macht man sowas? Dazu muss ich kurz ausholen:... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑