Quarantänen-Madness

Monat X (ich weiß schon gar nicht mehr) ohne Tango. Also zumindest ohne getanzten Tango, so wie wir ihn kannten. Klar, ich höre Tango, ich schwelge in Tango-Erinnerungen, aber richtig tanzen? Fehlanzeige, zumindest wenn man keinen festen Tanzpartner hat. Und auch das heimische Solo-Üben hat seine Tücken:

Mein Nachbar von „obendrüber“ hat im Lockdown „Home-Fitness-Kurse“ für sich entdeckt, seitdem wackeln meine Zimmerdecken. Meine Nachbarn nebenan benötigt jetzt zuhause Musik auf Clublautstärke, also vibrieren auch meine Wände und mein Boden. Würde ich nun auch noch anfangen mit Tango-Absätzen durch die Wohnung zu stolzieren, hätte meine Nachbarin untendrunter ihre große Freude, besonders dank des laut klappernden – und by the way unheimlich glatten – Laminatbodens. Ja, ich habe es ausprobiert, klar doch. Es hat sich nicht bewährt. Statt hohen Hacken gibt‘s bei mir nun Socken-Tango, ist sowieso gesünder für die Füße. Ocho linksrum, Ocho rechtsrum. Das Fensterbrett wird meine Ballettstange und der Weg von der Balkontür zur Wohnzimmertür mein Tango-Catwalk. Giros drehe ich in der Küche neben dem Herd. Kleine Wohnungen machen erfinderisch.
Ich höre von anderen, die ihr Mobiliar regelmäßig zur Seite räumen, um eine kleine Pista in den eigenen vier Wänden zu haben. Ich bin ein bisschen neidisch, besonders wenn man bedenkt, was noch kommt. Die zweite Welle, oh weh…
Wann wir wieder in großer Runde und mit Partnerwechsel (was war das nochmal?) Tangotanzen dürfen und sollten, steht in den Sternen. Kleine Wohnzimmermilongas sind der neue Hit, zumindest solange es noch geht. Wenige handverlesene hoffentlich covid-sichere Freund*innen und wir schwoofen zusammen – natürlich ohne Partnerwechsel -, da wo sonst der Couchtisch steht oder der Küchentich oder sogar das Bett. Je nachdem, was die Wohnung eben so hergibt – und die Nachbarn.

2 Kommentare zu „Quarantänen-Madness

Gib deinen ab

  1. Du Ärmste. Zumindest habe ich das Glück aus meinem Esszimmer eine veritable Pista zu machen. Aber die Milongas aus früheren Zeiten vermisse ich auch. Und mit denen solltest Du nicht vor Mitte 2021 rechnen. Also Zähne zusammenbeissen und viel üben……

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: