Milongatypen #10: Der Abgebrühte

Er hat alles schon gesehen und alles schon gehört. Er tanzt gefühlt sein ganzes langes Leben schon und kommt – manchmal ebenfalls nur gefühlt – aus Buenos Aires. Auf der Milonga sitzt er meist an seinem Stammtisch und schaut beim immer gleichen Getränk finster mit seinem „Das ist doch kein Tango“-Blick auf die Tanzfläche. Würde man ihn fragen, hätte er wohl an allem etwas auszusetzen: Den Outfits, der Musik, der Einrichtung des Raums, der Ronda und am Tanz sowieso. Wahrscheinlich fragt ihn deshalb in der Regel keiner. Wenn doch, dann läuft er zu griesgrämiger Hochform auf, wobei er direkte Kritik galant vermeidet. Zusammengefasst sagt er wahlweise etwas wie „Früher war alles besser“ oder „In Buenos Aires ist alles besser.“ Meist spricht er in Rätseln. Vage Andeutungen und nebulöse Formulierungen, die mehr offenlassen als erklären. Doch warum sollte ausgerechnet er den Blinden das Sehen erklären, denkt er bei sich. Lasst die Kinder doch Spaß haben – sie wissen schließlich nicht, was sie tun. Nur dass sie es Tango nennen, das zerreißt ihm innerlich das Herz. Obwohl er das so natürlich selbst niemals ausdrücken würde. Er ist schließlich ein Mann mit Stolz und Ehre.

Eigentlich versteht man gar nicht, warum er noch auf die Milonga geht, warum er sich das antut. Doch vermutlich weiß er einfach nicht, was er sonst mit sich anfangen soll. Tanzen sieht man ihn kaum und zufrieden geht er eigentlich nie von der Tanzfläche. Für viele ist er nur ein komischer Kauz, gefangen in den Traditionen, nicht bereit, Entwicklungen zuzulassen und mitzugehen. Und doch. Irgendwie kann er einem fast leid tun.

2 Kommentare zu „Milongatypen #10: Der Abgebrühte

Gib deinen ab

  1. In meditativer Versunkenheit die kuriose Szenerie klar erfassen, fremde Anforderungen abweisen, die eigenen Aufgaben erkennen … um schlussendlich frei von kleinlichem Streit oder Anhaftung mit Gewissheit ins Ungewisse zu schreiten.

    Ja wie geil ist das denn?
    Namaste!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: