Milongatypen #3: Das Sternchen

Sie sind in der Regel weiblich, recht jung, hübsch, schlank und vor allem adrett zurechtgemacht. Viel Make-up, hübsche Kleidchen, hohe Hacken. Tangolevel: Naja. Doch das macht nix, sie tanzen ja auch noch gar nicht so lange. Doch seit kurzem tauchen sie auf fast jeder Milonga auf und tanzen mit allen, insbesondere mit den Tango-VIPs der Szene. Diese schleppen sie durch die Tanda, doch das macht ihnen nichts aus. Sie kokettieren, lachen, flirten und networken fleißig. Ganz schnell sind sie auf Facebook mit der gesamten Szene befreundet. Manch ein Tänzer versucht, ihnen nicht nur auf der Tanzfläche näherzukommen. Ab und an sieht man sie in Exklusivverabredungen, oft mit Tanzlehrern auf einer Milonga. Meist hat das jedoch keinen langen Bestand. Denn ihr Konzept funktioniert ja nur, solange sie allen und damit niemandem gehören.

Viele Sternchen sind nur Sternschnuppen, es dauert nicht lange und sie kehren der Tangowelt wieder den Rücken – sind verglüht. Manche können sich als Sterne am Tangohimmel etablieren, oftmals strahlen sie langfristig nicht heller als viele andere Tänzerinnen und sortieren sich einfach ein in die Damen-Riege. Einige wenige schaffen, was die Sternchen vielleicht insgeheim alle hoffen, den Jung-Mädchen-Traum der Tänzerin zumindest im Mini-Ausmaß zu verwirklichen. Es dauert nicht lange und sie treten im kleinen Rahmen auf, geben Unterricht und erarbeiten sich einen gewissen Status. Doch bis sie das Sternchen-Image wirklich ablegen und ernst genommen werden, dauert es noch Jahre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: