10 Dinge, an denen alle merken (sollen), dass Du zu den Tango-VIPs gehörst

  1. Wenn Du in der Gruppe „Wo tanzt Du heute Abend Tango in …?“ einen Eintrag machst, bekommst Du sofort mindestens 10 Likes.
  2. Du stehst auf jeder Gästeliste und wenn Du nicht drauf stehst, machst Du einen Riesen-Aufstand, sodass es alle mitkriegen.
  3. Auf dem Weg vom Milongaeingang bis zur Bar schüttelst Du bereits mindestens 10 Hände oder verteilst 10 Begrüßungsbussis.
  4. Der Tisch neben dem DJ ist selbstverständlich für Dich reserviert, ohne dass Du Dich im Vorfeld darum kümmern musst.
  5. Du teilst Deinen Tisch nur mit anderen VIPs und tanzt auch fast nur mit diesen.
  6. Wenn Du nicht tanzt, was die meiste Zeit der Fall ist, zeigst Du Dein Desinteresse an den anderen Tanzenden und der Veranstaltung deutlich.
  7. Den halben Abend hängst Du entweder mit dem DJ oder dem Auftrittspaar ab.
  8. Der*die Milongaveranstalter*in begrüßt Dich in seiner*ihrer Rede persönlich.
  9. Du darfst bei der Milonga-Tombola Glücksfee spielen.
  10. Die It-Boys’n’Girls der Tangoszene würden so ziemlich alles tun, um mit Dir zu tanzen und das weißt Du nur zu gut (zu nutzen).

2 Kommentare zu „10 Dinge, an denen alle merken (sollen), dass Du zu den Tango-VIPs gehörst

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: