Bodenlose Frechheit

Früher, ja früher da war ich froh über jeden Boden unter den Füßen. Damals ahnte ich noch nicht, dass mich das Tangotanzen tief sinken lässt. Mit dem Blick nach unten, ganz weit unten....Das ist der große Unterschied zwischen Ballett und Tango: Das eine geht nach oben in die Luft, das andere in den Boden. Ach... Weiterlesen →

Seine Hand auf meinem Rücken

Sie könnte mir Halt geben, doch sie hält mich fest. Sie könnte mich umarmen, doch sie schnürt mich ein. Sie könnte mich unterstützen, doch sie reißt mich von den Füßen. Sie könnte mir Geborgenheit schenken, doch sie raubt mir die Luft. Sie könnte sich wunderbar anfühlen, doch sie lässt mir keine Wahl.

Alleine in der Fremde

Allein in einer fremden Stadt und für den Abend ist ein Milonga-Besuch geplant? Wie geht frau am besten vor, um den Besuch auf einer fremden Milonga, auf der sie niemanden kennt, so vergnüglich wie nur möglich zu gestalten. Hier ein paar rein subjektive Erfahrungswerte: Bereite Dich vor: Schau' schon vorher in die einschlägigen Facebook-Gruppen der... Weiterlesen →

Tango stinkt!

Tango sells! So ist es jedenfalls bei mir. Seit ich Tango tanze, fällt mir auf, was alles den Namen Tango trägt und irgendwie denke ich, wenn Tango draufsteht, muss auch Tango drin sein, ergo muss es fantastisch sein. Dass die hoch angepriesene „Tango-Trainingshose“ eigentlich nix anderes ist, als eine stinknormale Jerseyhose, die man für den... Weiterlesen →

Tanzpartner-Management

Nicht nur, dass das Tango lernen eigentlich ein Fulltimejob ist. Auch das Management der potenziellen Tanzpartner gestaltet sich zuweilen ganz schön aufwändig, zumindest wenn man es nicht dem Zufall überlassen möchte, wann man mit wem tanzt. Eigentlich wollte ich am Samstag zum Workshop der vielgerühmten Gast-Maestros. Doch alle Whatsapp- und Facebook-Nachrichten an meine potenziellen Tanzpartner... Weiterlesen →

Meine „Ich tanze nicht mit ihm“-Mindmap

Es gibt tausendundeinen Grund nicht mit jemandem zu tanzen und meist sind diese Gründe temporär und vorübergehend oder zumindest leicht zu verändern und eben nicht dauerhaft oder gar für immer. Einige dieser Gründe habe ich, wie schon zum Thema "Er tanzt nicht mit mir" (auch hier auf unserem Tangoblog), wieder in einer kleinen Gedankenkarte skizziert - natürlich... Weiterlesen →

Stark!!!

Neulich im Gespräch mit einer Tanguera: Es gibt starke Showfrauen (auch der Name meiner Tanzlehrerin fiel), es gibt aber auch jene, die wie Anhängsel wirken oder wie Mäuschen. Ein Tanguero stimmt heiter ein: Ja, es gibt diese Tangotraumpaare. Sie wirken wie Prinz und Prinzessin und man wünscht sich, dass sie in einem Schloss mit ihren... Weiterlesen →

Verqueere Tangowelt

- Buenos Aires Vibes - Buenos Aires ist auch bekannt für seine Queer Tango-Szene. Diese Milonga nennt sich explizit Gay Milonga. Es sind ein paar Damen da, aber es herrscht eindeutig Herrenüberschuss. Wir werden sehr herzlich begrüßt und kommen genau pünktlich zu den Shows. Zwei Tanzpaare treten auf, beide in klassischer Rollenverteilung. Frau folgt, Mann... Weiterlesen →

Fragezeichen

Fragezeichen, Fragezeichen, Fragezeichen - so viele Fragezeichen vereint auf einer Tanzfläche. Den Kopf nach vorn und ein bisschen nach unten gebeugt, Schultern und Rücken rund, unter der nach vorne gekippten Hüfte krümmen sich die Beine. Von der Seite betrachtet, formt der Körper so ein nahezu perfektes Fragezeichen. Was, wenn eines dieser Fragezeichen tatsächlich eine Frage... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑