Fünf Beine

Man sagt: „Ein Tangopaar ist ein Körper mit zwei Herzen und vier Beinen.“ Doch heute ist irgendetwas anders. Die Milonga ist sehr voll, die Musik rhythmisch und schnell. Schon kommt eine Sacada aus ungeahntem Winkel. Fast gleichzeitig trifft ein deplatzierter Gancho unsanft mein Bein und wird sofort abgebrochen. Ich bin verwirrt, versuche, unsere vier Beine zu sortieren. Doch keine Zeit.... Weiterlesen →

Mein Tanzpartner-ABC

A. kam regelmäßig zu spät zum Tanzkurs. B. kam ab und zu einfach gar nicht. C. sagte immerhin kurz vorher noch ab. D. machte aus jeder neuen Figur eine Wissenschaft und analysierte erstmal gründlich. E. nahm es mit den Details nicht so genau und sagte schon nach dem 2. Versuch: "Klappt doch.". Nach den Unterrichtsstunden... Weiterlesen →

Bäumchen wechsel dich

Was haben Unterhosen und Kurspartner gemeinsam? Genau, man wechselt sie regelmäßig. „It takes two for tango“. Wer sagt, dass die zweite Person immer dieselbe sein muss? Für mich ist Tango da wie das „richtige“ Leben. Es gibt monogame Langzeitbeziehungen, aber auch mehrwöchige Intermezzos und flüchtige Flirts. Und wie im richtigen Leben verändern sich Verhältnisse. Aus... Weiterlesen →

Spring-Time

Tänzer*innen ohne feste Tanzpartner*innen haben es manchmal schwer. Nicht nur zu Kursen sondern auch zu Workshops muss man sich meist als Paar anmelden. Möchte man dennoch mitmachen, geht die Suche los. Man(n) und auch Frau bieten sich auf fb-Gruppen feil, Zettelkästen werden bemüht und alle verfügbaren Tango-Buddies werden gefragt. Hilft das alles nichts, werden die... Weiterlesen →

Tango unter Kollegen

Es ist schon eine Weile her, aber mir läuft immer noch ein Schauer über den Rücken. Es war bei einer Praktika, sonntags in Prenzlauer Berg. Bei dieser Praktika wechselte man nach einiger Zeit den Partner. Was sonst auch ok ist, aber an diesem Tag mischte sich der Vertriebschef aus meiner Firma unter die Lernenden. Ansonsten... Weiterlesen →

It takes two to Tango

Zwei Personen braucht es schon, damit es mit dem Tango tanzen klappt. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen, fragen sich die Damen der Schöpfung, wenn sie mit Tango beginnen wollen. Glücklich, wer einen Partner im echten Leben hat, der - wenn schon nicht tanzwütig - so doch immerhin tanzwillig ist. Obwohl - das muss man warnend anmerken -... Weiterlesen →

Tango ist wie Angeln

Man legt seinen Köder aus und dann sitzt man stundenlang rum und wartet und wartet und wartet geduldig. Und wenn nach langem Warten endlich eine*r anbeißt, ist es oft nicht der erhoffte große Fisch, sondern nur ein alter Schuh.   Mit diesem kurzen Gedanken starten wir auf unserem Tangoblog ein Special rund um das Thema "Tanzpartner". In den nächsten 10 Tagen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑