Tango de Luxe

Tango-Frühstück ist toll, manchmal gibt es das auf Festivals: Tanzen am späten Vormittag, zwischen den Tandas mit Brötchen krümeln, herrlich. Die Morgenstund‘, die Gold im Mund hat, für unsere liebste Nebensache der Welt nutzen, was könnte es Schöneres geben.

Tango_de_Luxe

Tango de Luxe zum Frühstück, wahlweise auch vegetarisch. Käse und Wurst für die herzhafte Fraktion, die auch mal fest zupackt, mit vollem Körpereinsatz und ganzer Leidenschaft tanzt und Energie braucht für ihren Tanz. Marmelade für alle, die es lieber süß und lieblich mögen. Ein bisschen Flirten, ein bisschen Kuscheln und so in den Tag starten. Dazu Lachs, na klar, Lachs darf nicht fehlen, Lachs macht es gehoben, elitär, elegant – de Luxe eben. Und was sagt es wohl über den Tanz aus, ob man das Ei gespiegelt, gerührt oder gekocht verzehren mag? Ich denke lieber nicht so genau darüber nach. Stattdessen frage ich mich, wie es funktionieren soll mit dem Solo-Tango de Luxe für eine Person.
Immerhin, wenn’s mit dem Tango nicht klappt, bleibt noch der Quickstep.

6 Kommentare zu „Tango de Luxe

Gib deinen ab

  1. „Käse und Wurst für die herzhafte Fraktion, die auch mal fest zupackt, mit vollem Körpereinsatz und ganzer Leidenschaft tanzt und Energie braucht für ihren Tanz.“

    Für den Satz gehörst du geherzt und gedrückt. Kein laktosefreier, histaminfreier, glutenfreier veganer Unsinn für Schwächlinge, sondern Käse und Wurst für den männlichen Körpereinsatz und männliche Leidenschaft und die männliche Energie. Damit er die Kraft hat, seine Energie durch deinen gesamten Körper zu schicken, dich damit zu umschließen und das Pingpongspiel der Impulse mit dir zu spielen. Mit dir zu fließen, erst gehend, dann leicht drehend, dich in die Bewegung mitnehmend.

    Gefällt mir ausgesprochen gut, der Gedanke.

    Gefällt mir

    1. Ich sehe, die Verbindung von Tango und Essen beflügelt die Fantasie nicht nur bei mir.
      Ich möchte trotzdem gerne anmerken, dass auch Frauen – folgend und führend – mit vollem Körpereinsatz und ganzer Leidenschaft tanzen, bei bestimmten Figuren fest zupacken müssen und dafür Energie brauchen.
      Ich selbst würde das Tango de Luxe-Frühstück jedoch zumindest vegetarisch bestellen oder sogar vegan?

      Gefällt mir

      1. Ihr seid ja mehrere Frauen und ich habe gerade den Eindruck, dass die Antwort auf meinen Beitrag nicht von der Autorin des vorgenannten Ausgangsbeitrages ist.

        Lachs als Luxusfrühstück? Dann jetzt doch auf einmal vegan und vegetarisch. Passt nicht!

        Mir geht dabei diese Episode durch den Kopf, in der eine Frau sagte, ich rieche was du gestern zum Frühstück gegessen hast. Auch war ich selber langjährig dem Vollkornbrotterror ausgesetzt.

        Aber zurück zum Tango.

        Der Tango wabert doch wie eine Nebelschwade durch die Literatur, Filme und Gehirne der Menschen und bringt bei ihnen bestimmte Saiten zum Klingen. Und zwar die Saiten, die für dunkle erotische, dominante, schweißgeschwängerte und überschwemmende, triebhafte Emotionen bestimmt sind (siehe Robert Röhrig, Tango berührt und verführt: Ein Tanz, der spielt, und es doch ernst meint, S.18). Aber das ist nicht die Seite der Vegetarier und Veganer.

        Gefällt mir

      2. Wir beantworten in 99,9% der Fälle selbst die Kommentaren zu unseren Artikeln, so auch in diesem.
        Lachsfrühstück hat für mich tatsächlich den Flair eines besonders schicken, luxuriösen Frühstücks, auch wenn ich ihn selbst nicht esse und somit sicher enttäuscht wäre, wenn es nur Lachs gäbe.

        Vegetariern und Veganern u.a. Erotik und überschwemmende Emotionen abzusprechen finde ich schon eine krasse Aussage. Das eine hat aus meiner Sicht mit dem anderen gar nichts zu tun. Vegan/vegetarisch bezieht sich lediglich auf die rein materielle Frage, WAS ich esse. Das ist für mich absolut losgelöst, von dem emotional-erotischen Sinnesvergnügen, das ich beim Essen und auch beim Tanzen genießen kann.

        Gefällt 1 Person

  2. Es handelt sich möglicherweise um die Bistrokarte einer ADTV-Tanzschule – für „Tango Argentino“ würde mann Lachs durch ein Steak ersetzen und Saft 0,1l durch Rotwein 0,7l. Dann geht’s mit genügend Schwung durch die Drehungen, das vom Gürtel hoch gepresste „Milonguero-Kissen“ im gemeinsamen Zentrum. Und nichts spricht gegen einige vegane Beilagen – kann die Begleiterin sich nehmen, passt sie noch in das süße Tangokleidchen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: