Handyfreie Zone

Du hast es in der Hand. Man kann ja heutzutage nicht mal mehr ungestört aufs Klo oder ins Restaurant oder aufs Klo im Restaurant gehen: Überall klingelts. Wie Retro kommt da Tango daher. Erst ist es mir gar nicht aufgefallen. Ich kann irgendwie entspannter als da draußen sein, abgesehen natürlich von zu viel Testosteron oder Selbstzweifeln im Raum. Woran das liegt? Die Menschen lassen ihr Handy meist in der Tasche. Nur die, die gerade eine Tangokrise durchmachen und aus Höflichkeit mitgekommen sind, sitzen gebückt im Hintergrund. Vertreiben sich die Zeit mit Facebook oder World of Warcraft. Andere zücken ihr Telefon nur, um per App die aktuelle Musik zu entmystifizieren. Ja klar, und bei Shows können viele auf ihr Homevideo nicht verzichten. Wie Touristen, die zum hundertsten Mal das Brandenburger Tor ablichten müssen. Selfiesticks habe ich jedoch noch nie gesehen. Ich könnte ja mal einen mitbringen. Mal schauen, was Achaval und Peralta dazu sagen. Aber ansonsten? Genieße ich analog. Schon allein deswegen lohnt es sich auf eine Milonga zu gehen. Nur Kirche ist schöner.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: