Vormerken: Special zum Internationalen Frauentag

Am 8. März feiern wir den Internationalen Frauentag. Bei Berlintangovibes haben bisher nur Frauen das Sagen. Fünf Tage möchten wir nun die Perspektive wechseln und auf unserem Tangoblog die Männer sprechen lassen. Wir haben dafür tolle Gastbeiträge, nicht nur aus Berlin, gesammelt! In einer Woche geht es los! Wir freuen uns darauf!

Karussell fahren

Ich drehe mich im Kreis. Gefühlt seit Stunden. Rechtsrum, linksrum - mehr links als rechts. Immer auf derselben Stelle, kein Vorankommen. Vor - seit - rück - seit - vor - seit - rück - seit und nochmal von vorn. Es ist wie Karussell fahren früher auf der Kirmes. Er steht in der Mitte, macht nicht... weiterlesen →

Handyfreie Zone

Du hast es in der Hand. Man kann ja heutzutage nicht mal mehr ungestört aufs Klo oder ins Restaurant oder aufs Klo im Restaurant gehen: Überall klingelts. Wie Retro kommt da Tango daher. Erst ist es mir gar nicht aufgefallen. Ich kann irgendwie entspannter als da draußen sein, abgesehen natürlich von zu viel Testosteron oder... weiterlesen →

Meine Tango-Bewerbung

Ich muss mich bewerben und zwar für einen heiß begehrten Tango-Marathon. Da kann man nicht einfach so teilnehmen. Man muss seine Unterlagen einreichen und sich einem dezidierten Auswahlprozess unterziehen. Hier ist er also, mein Tango-Lebenslauf.   Tango-Lebenslauf Persönliche Daten Die wichtigsten Angaben werden direkt im Bewerbungsformular abgefragt: Name, Geschlecht, Rolle im Tanz, Herkunft, Alter. Ausbildung... weiterlesen →

Letzte Tanda

Die letzte Tanda, ein verzweifelter Blick rundherum. Die Milonga hat sich schon deutlich geleert, doch tanzen wäre schön. Zuerst finden sich die Paare und solche, die es – zumindest für heute nacht – werden wollen. Dann formieren sich die, die zusammen hier waren und den Abend auch gemeinsam beschließen wollen. Damit ist das Angebot schon... weiterlesen →

Klartext und Katzenjammer

Manchmal vernimmt man die Klage, die Tangoszene sei so negativ, besonders in Berlin. Nie könne man es ihr recht machen. Befindlichkeiten, Empfindlichkeiten, Kritik, Katzenjammer, Beschwerden. Es kann doch nicht etwa sein, dass die Tango-Texte auf uns abfärben? Also Klartext statt Katzenjammer: Tres cosas lleva mi alma herida: Amor, Pesar, Dolor. (Los Mareados) Wir sind eigentlich... weiterlesen →

Neues von Olfactorius

Über Gerüche haben wir ja nun schon Einiges geschrieben und gelesen. Meist ging es um unsere Sicht- bzw. Riechweise der Dinge. Aber was müssen erst die Führenden durchmachen! Mein Freund U. hat mit sein Leid geklagt. Manche Damen parfümieren sich bis zur Besinnungslosigkeit ihrer Tanzpartner! Drei, vier Tandas mit solch' duften Exemplaren und die Sinne der Führenden... weiterlesen →

Herrenüberschuss

Es kommt selten vor, doch heute ist ausnahmsweise mal ein solcher Tag: Herrenüberschuss auf der Milonga. Luxussituation und freie Auswahl für uns Damen. Wie die Rennpferde vor dem Rennen stehen die Herren am Rand der Tanzfläche und scharren ungeduldig mit den Hufen. Sie sind es nicht gewohnt zu warten und zwangsweise zu pausieren. Als die... weiterlesen →

Meine „Er tanzt nicht mit mir“-Mindmap

Was denkst Du so, wenn jemand einfach nicht mit Dir tanzt, obwohl Du das doch so gerne hättest? Ich habe einige meiner Gedanken in solchen Situationen in einer Mindmap zusammenfasst. Du kannst nicht alles entziffern? Macht nichts, mach' Dir doch einfach Deine eigenen Gedanken.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑