Olfaktorische Grüße

Nach einer schönen Milonga-Nacht liege ich in meinem Bett. Als ich mich auf meine rechte Seite drehe und meine Nase meine Haare berührt, rieche ich es: Männer-After-Shave, sehr intensiv. Ich weiß genau, von wem es ist. Es hat schon beim Tanzen stark gerochen, nicht unangenehm, aber eben stark. Meine Haare scheinen während des wirklich schönen Tanzes den Duft regelrecht aufgesogen zu haben. Nein, ich wollte diesen Tänzer nicht mit in mein Bett nehmen, auch nicht rein olfaktorisch. Ich drehe mich auf die andere Seite, aber es hilft nichts. Meine Nase hat die Spur aufgenommen und wird den Duft nicht mehr los. Mir bleibt nichts anderes übrig, als aufzustehen und meine Haare auszuwaschen, sonst wird er mich heute noch bis in meine Träume begleiten.

2 Kommentare zu „Olfaktorische Grüße

Gib deinen ab

  1. Das ist mir auch schon aufgefallen. Manche Männer sind schon stark parfümiert. Das kommt wahrscheinlich daher, dass Männer halt zum intensiveren Schwitzen neigen und dies damit übertünchen möchten. Spannend, dass dies Auswirkungen auf das Einschlafen der Frau haben kann. Das habe ich so noch nie gesehen.

    Obwohl, wenn man sieht, dass Tango in der Single Welt die Möglichkeit für ein paar Kuscheleinheiten ohne Beziehungsgedöns und sexuelle Verpflichtungen ist, dann haben olfaktorische Grüße ja einen weiteren Sinn.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: