Knofi Ahoi

Tango-Festivalzeit in der Türkei. Zwischen Nachmittags- und Abendmilonga gehen wir hungrig in eines dieser netten, preisgünstigen und sehr leckeren kantinenartigen Restaurants. Unser türkischer Begleiter fragt den Herrn an der Essensausgabe, wo denn überall Knoblauch und/oder Zwiebeln drin seien. Stolz sagt der Mann: „Fast überall.“ Dass wir daraufhin etwas betretene Gesichter machen, irritiert ihn. Unser ortskundiger Begleiter erklärt unsere Reaktion: Wir wollen doch gleich weitertanzen, da sei das mit dem Knoblauch leider nicht so optimal. „Aha“, sagt der Herr an der Theke, mehr aus Höflichkeit als aus echtem Verständnis, glaube ich. Er nennt uns immerhin zwei warme Gerichte, die wir essen können, das Gemüse und die Soße müssen wir leider weglassen, aber zwischen zwei der vorbereiteten Salate können wir wählen, wenn wir die Zwiebeln selbst aussortieren, und bei den Desserts dürfen wir natürlich zuschlagen.
Kein Problem, wir werden schon satt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: