Milonga Smalltalk No-Go #1: „Wie lange tanzt Du schon?“

Mein persönlicher Platz 1 der unbeliebtesten Milonga-Small-Talk-Fragen. Manchmal kommt sie wie eine versteckte Kritik daher, manchmal auch sehr anerkennend. Doch habe ich es noch nie erlebt, dass diese Frage dem Tanz gut getan hätte – im Gegenteil. Aus der unmittelbaren Erfahrung im Hier und Jetzt, einer Begegnung auf Augenhöhe, stellt sie durch rationales Vergleichen von Jahren oder Monaten, die ohnehin so gut wie nichts aussagen, eine Hierarchie her. Macht einen von uns beiden größer und einen kleiner. Setzt einen unter Druck, macht ihn oder sie nervös. Lässt den anderen milde lächelnd (oder manchmal auch sichtlich genervt) von oben auf den Tanzpartner oder die Tanzpartnerin herabschauen und vielleicht sogar insgeheim ihre oder seine Fehler zählen. Bringt uns beide vom reinen Fühlen zum Denken oder noch schlimmer zum Bewerten. Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene, Profi – auf einmal prangt auf jeder Stirn ein Stempel – warum? Nur weil wir mit der Unwissenheit nicht leben können? Weil wir unserem Empfinden nicht vertrauen wollen? Nicht einfach das hinnehmen können, was jetzt ist und daraus mit all dem, was uns in diesem Moment zur Verfügung steht, eine schöne Begegnung machen? Ganz unabhängig davon, wie viele Jahre oder Monate Tangoerfahrung jeder von uns hat?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: