Charakterfrage

Wieviel sagt Tango über den Charakter aus? Reicht allein die Tatsache, DASS ich tanze, schon aus, um mir eine bestimmte Persönlichkeit zuzuordnen, ohne Tintenkleckse zu deuten? Muss ich zwangsläufig extrovertiert Schrägstrich narzisstisch Schrägstrich sadistisch veranlagt sein? Und was sagt es über mich aus, WIE ich mich im Raum bewege?

Neulich bei einem Festival: Wir tanzen gerade 20 Sekunden, sehr wild, sehr anders. Da haucht er mir ins Ohr: „Deinen Charakter würde ich gerne kennenlernen“. Genau das habe ich auch gerade gedacht. Tango ist mehr als eine Sprache, du kannst dich nicht hinter Worten verstecken. Tanz mit mir und ich sag dir, wer du bist.

Und ich glaube, dass ein Tanz reicht, um den anderen zu erfahren. Statt Speeddating müsste es viel mehr Speeddancing geben (ok, manche tanzen wie auf Speed, aber das meine ich nicht). Vielleicht ist das die wahre Bedeutung der Tipsytanda.

4 Kommentare zu „Charakterfrage

Gib deinen ab

  1. Alles natürlich etwas überspitzt 😀. Sich zeigen ist für manche aber gar nicht so einfach, für andere schon. Der heimliche Blick in den Spiegel und Posen – ich gestehe. Und Sadismus? Manchmal klingt exzessives Tangounterrichtnehmen und das dortige permanente Verzweifeln für Nichttänzer wie ständige Selbstquälerei: „Warum tust du dir das an? Du könntest doch auch einfach was Entspannendes machen“. Ja, Blogs lesen zum Beispiel.

    Gefällt mir

  2. Was ist denn eine Tipsytanda? Google wußte es jedenfalls nicht. Angeschickert (tipsy) tanzen?

    Ansonsten: halbe Zustimmung. Drei Viertel zustimmen würde ich, wenn die Situation auf der Piste nicht Grenzen setzen würde. Okay, im Negativen kriegt man vielleicht ein paar Daten – die Art, wie jemand mit Streß umgeht, ist lang- und mittelfristig schon wichtig. Bottom line: Eine echte Schnellfahrstrecke beim Kennenlernen ist ein Tanz wohl eher nicht. Ein, zwei Ecken abkürzen kann man vielleicht schon.

    Gefällt mir

    1. Tipsytanda ist vielleicht unter dem Begriff Tauschtanda bekannt. Statt eine ganze Tanda mit einer Person zu tanzen, wird nach jedem Lied getauscht. Man schnappt sich einfach den nächsten auf der Tanzfläche, Cabeceo nicht mehr nötig. Dadurch bekommt man in kurzer Zeit einen Eindruck mit wem man später gerne weitertanzen möchte. Egal, ob angeschickert oder nüchtern 😀.

      Ja, ich stimme dir zu. Letztlich bekommt man wie beim Speeddating nur einen ersten Eindruck zum Gegenüber. Trotzdem spannend was man in wenigen Minuten schon erfahren kann.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: