Frauen, die führen, beißen nicht

Ich habe angefangen, führen zu lernen, die andere Perspektive des Tangos einzunehmen. Ich will mein Verständnis dieses Tanzes komplettieren, die zweite Seite kennenlernen, die andere Rolle selbst erfahren. Aus meiner Sicht ist das nichts Besonderes, sondern eigentlich sehr natürlich. Mich persönlich wundert es eher, dass es Menschen gibt, die jahrelang tanzen, ohne jemals wirklich die zweite Rolle zu erforschen, egal ob Mann oder Frau.
Doch wenn ich davon erzähle, überraschen mich viele Reaktionen, insbesondere von Männern, doch sehr. Harmlos sind noch die, die sich nur wundern, dass ich bei meinem als traditionell bekannten Tanzlehrer überhaupt führen lernen „darf“. Schon deutlicher sind Aussagen wie: „Wenn Frauen anfangen, führen zu lernen, werden sie schlechter im Folgen, weil sie dann zu viel mitdenken und der Tango für sie kein Mysterium mehr ist.“ Mehr als einmal musste ich auch hören: „Mit Frauen, die führen, tanze ich nicht.“ oder „Frauen, die führen, kann ich nicht ernstnehmen.“ Jungs, mal ehrlich – wovor habt ihr Angst? Frauen, die führen, beißen doch nicht.

fb_img_15099129314461367100197.jpg
Von Sandra Kraske

Vielen Dank an Sandra Kraske für die schöne und passende Illustration.

 

4 Kommentare zu „Frauen, die führen, beißen nicht

Gib deinen ab

  1. Ganz großes Thema…. könnte ich auch drüber referieren. Der Tango wird für mich viel mehr zum Mysterium, wenn ich beide Seiten ausprobiere und auf beiden Seiten mit Männern und Frauen besondere Tänze erlebe.

    Gefällt 1 Person

  2. Meine Erfahrung ist, daß führende Frauen beim Folgen auf angenehme Weise anders und manchmal eben auch mehr in der Musik sind. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, daß sich ein Spiel innerhalb des Spiels (das Tango ja auch ist) entwickelt. Wobei ich zu meiner Schande gestehen muß: Das Folgenlernen habe ich aus Zeitmangel erstmal wieder auf Eis gelegt.

    Gefällt 1 Person

  3. Zu der Frage, ob man die jeweils andere Rolle „erforschen“ möchte: das hat ja auch viel mit der Präferenz (habe ich Lust darauf?) und zeitlichen Ressourcen zu tun, denke ich. Sinnvoll finde ich es in jedem Fall, da es den tänzerischen Horizont deutlich erweitert.

    Ich tanze besonders gerne mit Frauen, die auch führen. Da kann man dann auch mal tauschen und ein Lied/eine Tanda folgend tanzen. Hervorragend!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: