Milonga Smalltalk No-Go # 3: „Wie heißt Du?“

Mein Platz 3 der unbeliebtesten Milonga-Small-Talk-Fragen. Ich gebe zu, ich benutze diese Frage selbst und ärgere mich hinterher oft. Nicht, weil man sie nicht stellen darf. Sondern weil ich es nicht mag, wenn man diese Frage stellt, obwohl man weiß, dass man sich den Namen ohnehin nicht merken wird.
Es gilt als höflich, eine Kommunikation mit der Frage nach dem Namen des Gegenübers zu beginnen. Die Frage transportiert die Botschaft: „Ich will wissen, wer Du bist. Ich interessiere mich für Dich.“ Natürlich sind wir mehr als nur Namen. Doch der Name bezeichnet in Kurzform all das, was uns ausmacht. Nach einem Namen zu fragen, um ihn direkt wieder zu vergessen und nicht einmal die aufrichtige Absicht zu haben, ihn sich zu merken, ist deshalb in meinen Augen fast schon respektlos. Ich selbst bin ganz schlecht darin, mir Namen zu merken. Umso mehr beeindruckt es mich, wenn ich mit jemandem tanze, der nach meinem Namen fragt und mich beim nächsten Wiedersehen, sei es nach ein paar Tagen, nach ein paar Wochen oder nach ein paar Monaten, direkt mit meinem Namen anspricht. Natürlich weiß ich, dass es Memotechniken gibt, die es leichter machen, sich Namen zu merken, und es gibt auch einfach Naturtalente im Namenmerken. Für alle anderen fände ich es jedoch aufrichtiger, erst dann nach dem Namen zu fragen, wenn uns das Gegenüber – egal aus welchem Grund – tatsächlich so fasziniert oder interessiert, dass wir das wahre Bedürfnis haben, ihn oder sie beim Namen zu nennen. Und wenn das nicht nach der ersten gemeinsamen Tanda der Fall ist, ist das absolut nicht schlimm.

3 Kommentare zu „Milonga Smalltalk No-Go # 3: „Wie heißt Du?“

Gib deinen ab

  1. Schwieriges Thema: mir hat mal einer gesagt, dass er erst am Ende der Tanda nach dem Namen fragen würde, und auch nur, wenn die Tanda schön gewesen sei…Seitdem frag ich mich leider oft, ob das Nicht-Nachfragen bedeute, dass es für mein Gegenüber nicht schön gewesen sei…

    Liken

    1. Ja, total schwieriges Thema. Falsch macht man mit der Frage bestimmt nichts, aber ich frage mich, ob es nicht viele andere noch so viel schönere Arten gibt, dem Gegenüber (unaufdringlich) zu zeigen, dass es schön gewesen ist.

      Liken

  2. Ich finde das Thema nicht schwierig. Vielleicht auch deshalb, weil ich das Direkte umschiffe und dann, wenn es einen Mehrwert verspricht, dennoch genau dahin komme, wo ich hin will. Ich stelle mich einfach selber vor, falls ich dafür einen Grund habe! Wenn mein Gegenüber anschließend das Bedürfnis hat, sich ebenfalls vorzustellen, dann wird sie es tun. Wenn sie mir ihren Namen, trotz der Steilvorlage nicht mitteilt, dann wird sie ebenfalls ihre Gründe haben. Ohne hier weitere Erklärungen abzugeben, kann sich jederman einen Reim darauf machen. Oder?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: