Kreisverkehr

Ich darf ja nichts sagen, da ich ja nur geführt werde. Aber: Ich glaube viele Tangotänzer waren damals superschlecht in der Schule. Nicht in Mathe, weil Technik sie schon interessiert. Nein, in Kunst. Und zwar schon in der Grundschule. Bestimmt hat auch der Kindergarten nicht richtig aufgepasst, als es darum ging, Kreise zu malen. Vielleicht wollte man die Kinder auch frei sein lassen und dann sieht der Kreis eben aus wie ein Quadrat oder für die besonders Kreativen wie eine Pflaume. Und mit den Jahren hat sich dann kein Lehrer mehr getraut, das Thema anzusprechen und es wurden immer weniger Kreise und immer mehr Pflaumen und Äpfel und sogar ein paar Bananen waren dabei. Und so haben die Jungen ein falsches Verständnis von einer einfachen Sache entwickelt. Der Kreis ist für sie nicht rund. Der Kreisverkehr, na gut, das geht so schnell, da denke ich über die Form nicht nach. Aber jetzt beim Tango kommt das ganze unbehandelte (so unbehandelt wie eben auch Obst sein kann) Dilemma auf den Parkett: Der Kreis, die Ronda, die Richtung: So bunt wie Obstsalat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: