Er tanzt mit der Falschen

Frauenüberschuss, wie so oft auf Milongas. Die Damen sitzen wie die Hühner auf der Stange, eine neben der anderen. Schwieriger Winkel für einen Cabeceo. Natürlich wollen alle tanzen, die meisten haben heute noch zu wenige Tandas abbekommen. Ein Mann nähert sich der Damenreihe. Ein Blick von ihm, mehrere Damenköpfe nicken. Welche ist wohl gemeint? Er läuft auf die Damen zu, eine springt auf, geht ihm strahlend entgegen. Er wirkt verwirrt, weicht ihr aus. Sie spricht ihn an. Es ist offensichtlich, dass sie sich für die Auserwählte hält. Doch für den außenstehenden Beobachter ist ebenso klar, dass sie nicht die Gemeinte war. Der Mann ist zu nett. Er will die Dame nicht bloßstellen. Er wird mit ihr tanzen. Als er sie umarmt, wirft er über ihre Schulter hinweg seiner eigentlich Nummer eins für diese Tanda noch einen entschuldigenden Blick zu, sie schaut angesäuert zurück. Soll sie beim nächsten Mal auch einfach aufspringen und sich dem Mann um den Hals werfen? Oder soll sie warten, bis sie einen Tanzpartner findet, der sich nicht einfach so mit seiner zweiten oder dritten Wahl zufrieden gibt, sondern zu seiner Entscheidung steht, auch wenn’s unbequem ist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: