Mein Tango-Jahresrückblick

Voller Freude und Elan, voller Motivation startete ich ins Tango-Jahr 2020. Frisch zurückgekehrt aus Buenos Aires, nach rund fünf Wochen Tango, Tango, Tango y nada más. Die ersten Milongas in Berlin waren wunderbar. So schön, alle wiederzusehen und zu tanzen, zu tanzen, zu tanzen. Irgendwann im Januar holte mich der typische Buenos Aires Rückkehr-Blues ein.... Weiterlesen →

Gegen das Milonga-Sterben

Und heute mal wieder ein bislang unveröffentlichter Text der Kategorie "Aus einer längst vergangenen Zeit" (2019) Die Berliner Tangoszene ist von einem Virus befallen: Dem Milonga-Sterben. Genauer gesagt werden die Milongas eigentlich "nur" obdachlos, aber eine Milonga ohne Ort ist nun mal keine Milonga. Die eine Milonga endet, weil der Mietvertrag nicht verlängert wird. Die andere,... Weiterlesen →

Vorbei mit dem Tango-Luderleben

Tango, das war für mich Tanzen mit vielen verschiedenen Partnern (und manchmal auch Partnerinnen) auf vielen verschiedenen Milongas. Das war auch Lernen, Üben und Unterricht nehmen in immer wieder neuen Konstellationen. Nein, Konstanz im Paar war nun wirklich nicht meine Sache. Natürlich gab es einige Tanzpartner mit Dauerkarte, mit denen ich immer wieder gern tanzte.... Weiterlesen →

Weihnachtsgeschenke für Tangueres

Was schenkt man eigentlich Tango-Verrückten während der Corona-Pandemie? Hier fünf Ideen: Spenden statt GeschenkeWir alle wollen nach der Corona-Zeit weitertanzen und zwar mit guten Lehrern, an schönen Orten und das möglichst oft. Um die Tango-Infrastruktur aufrechtzuerhalten, benötigen Tangoschaffende unsere Unterstützung. Wie wär's daher mit Spenden für den Tango statt Geschenken für die Hobby-Tänzer*innen? Hier gibt... Weiterlesen →

Gastartikel: Die Sonne kommt von Osten

Gastbeitrag von Michele Lugetti - (Positive) Gedanken eines Tangueros in Corona-Zeiten Die Sonne kommt von Osten Der Tag wird langsam munter. Ich schenke mir einen Kaffee ein, oh wie fein. Mit dem Kaffee werde ich so langsam wach. Die Sonne auch, vom Osten her sie lacht. Gehe an das Fenster und schaue nach draußen. Bunte... Weiterlesen →

Tanguero und der graue Herr

Oder Die Stunde der Wahrheit Als ich irgendwann im Jahr 2019 diesen Text schrieb, ahnte ich nicht, wie schnell die von dem grauen Herren kritisierte Zeitverschwendung durch Tango der Vergangenheit angehören würde. Ob der graue Herr nun mit uns Tango-Verrückten zufrieden wäre? Immer wieder höre ich von Tangobekannten, dass sie zukünftig weniger tanzen wollen, weniger... Weiterlesen →

Milongatypen #18: Die Prinzessin auf der Erbse

Den ganzen Abend sitzt sie schon neben mir, getanzt hat sie noch nicht. Dabei glaube ich, dass sie nicht schlecht tanzt, attraktiv ist sie auch und sehr introvertiert. Leicht fällt es ihr nicht, die Herren anzuschauen und sich einen herauszupicken, den sie zum Cabeceo auffordern will, erzählt sie mir. Eigentlich sind sie ihr auch alle... Weiterlesen →

Milongatypen #17: Der Selbstverliebte

Es ist ganz einfach: Am liebsten würde er mit sich selbst tanzen, also nicht alleine, sondern er selbst mal zwei. Doch da das nun mal (noch) nicht geht, führt er eben schweren Herzens die ein oder andere Dame auf's Parkett. Eher als Alibi, um sich selbst zu präsentieren, wenn er ganz ehrlich ist. Das verrät... Weiterlesen →

Tango-Disneyland

- Gedanken aus der Prä-Corona-Zeit - Die einen pilgern nach Mekka, die anderen nach Jerusalem, wieder andere nach Rom oder zum Bodhi-Baum, echte Yogis müssen mal in Indien gewesen sein und Tango-Aficionadxs? Na klar, in Buenos Aires. Kaum ein*e Tango-Lehrer*in, auf dessen*deren Website nicht mindestens ein längerer Buenos Aires-Aufenthalt herausgestellt wird und kaum ein*e langjährige*r... Weiterlesen →

Milongatypen #16: Die Alternativen

Etikette, pah. Umgangsformen, wer braucht sowas? Tango-Chique, nein danke. Geschniegelt und gestriegelt, ganz sicher nicht. Flechtfrisuren, wie bitte? Cabeceo - unnötiges Chi-Chi. Ihn sieht man nie im Anzug und sie nie im edlen Kleidchen, auch mit Absätzen eher sehr selten. Oft kommen sie aus dem zeitgenössischen Tanz oder haben einen Contact Impro-Hintergrund. Das verstecken sie... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑