Milongatypen #5: Der Ronda-Rowdy

Ja, hier meine ich Führende und allermeistens Männer. Manchen ist es schlichtweg egal, andere haben die Navigation einfach (noch) nicht im Griff, die nächsten müssen unbedingt tolle raumgreifenden Figuren tanzen und das auf engstem Raum, sonst wär's ja auch langweilig. Es lebe die Herausforderung. Ronda-Rowdies wechseln schwungvoll die Spuren ohne auch nur eine einzige wirklich... Weiterlesen →

Auf der Suche nach Tango

Heute gibt's knallharte Fakten - nämlich die Suchbegriffe-Statistik zu diesem Tangoblog - oder vielleicht exakter einen entsprechenden Überblick: Die meisten Besucher*innen finden Berlin Tango Vibes über Suchmaschinen - gefolgt von Facebook-Links übrigens. Interessant ist natürlich die Frage, wonach diejenigen suchen, die über Google & Co. kommen. Klar, die meisten suchen "Tango Blog" oder direkt "Berlin... Weiterlesen →

Gute Haltung – Teil 1: Theorie

Achtung: Nur für Bewegungs- und Körperarbeits-Nerds wie mich. Wem der Artikel zu "nerdig" ist, der muss ihn ja nicht lesen. Good Posture. Die nie endende Suche nach der perfekten Tangohaltung – wer kennt sie nicht? Verschiedene Lehrer*innen haben unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema und natürlich auch unterschiedliche Auslegungen, wie genau denn nun die „richtige“ Haltung... Weiterlesen →

Milongatypen #4: Die Frustrierte

Sie gehört zu den tragischen Figuren der Milongawelt. Sie sitzt in der Ecke und um sie herum scheint eine dunkle Rauchschwade zu schwebenm die von Minute zu Minute dunkler wird. Das Gesicht ist versteinert. Das anfängliche Hoffen ist zu Verbitterung geworden. Ja, sie hat noch nicht oft getanzt heute. Dabei tanzt sie eigentlich ganz gut.... Weiterlesen →

Tango Tacheles #2: Erwachsenwerden

Tango Tacheles sind Audiobeiträge von Berlin Tango Vibes. Hier kommt die zweite Folge: "Wenn mein Tango erwachsen wird" Tango Tacheles #2: Wenn mein Tango erwachsen wirdHerunterladen In dieser Podcast-Folge dreht sich alles um das Thema Erwachsenwerden oder "Wenn mein Tango erwachsen wird" – also die Frage, wie sich der eigene Tango, dessen Rolle und alles,... Weiterlesen →

Die delikate Frage nach dem „Untendrunter“

Die Idee, einen Artikel zu diesem etwas schlüpfrigen Thema zu schreiben, trage ich schon eine ganze Weile mit mir herum und offensichtlich bin ich nicht die einzige, denn auch eine Leserin dieses Tangoblog bat vor einer Weile um einen Artikel zu genau diesem Thema. Also gut, widmen wir uns nun der delikaten Frage: „Was trägt die... Weiterlesen →

Milongatypen #3: Das Sternchen

Sie sind in der Regel weiblich, recht jung, hübsch, schlank und vor allem adrett zurechtgemacht. Viel Make-up, hübsche Kleidchen, hohe Hacken. Tangolevel: Naja. Doch das macht nix, sie tanzen ja auch noch gar nicht so lange. Doch seit kurzem tauchen sie auf fast jeder Milonga auf und tanzen mit allen, insbesondere mit den Tango-VIPs der... Weiterlesen →

Hablas Español?

Bei den meisten Tango-Aficionados entsteht irgendwann der Wunsch, Spanisch zu können - sei es, weil eine Buenos Aires Reise ansteht, aus genereller Verbundenheit zur Tangokultur, dem Wunsch die Texte besser zu verstehen oder ganz pragmatisch, um Gespräche mit dem argentinischen Tanzlehrer einfacher zu machen. "Eigentlich müsste ich mal Spanisch lernen." - so denken sie sich... Weiterlesen →

Milongatypen #2: Der Blender

Gepflegtes Aussehen, schicker Anzug, ordentliche Schuhe, beste Umgangsformen. Er wirkt auf den ersten Blick, als sei das Tangoparkett sein natürliches Revier. Auch das mit dem Cabeceo beherrscht er oftmals gekonnt. Das böse Erwachen kommt erst auf der Tanzfläche. Die Umarmung und die ersten Schritte offenbaren schnell: Tanzen kann er nicht. Entweder er ist Anfänger und... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑